Master
Filmkultur
Master
Filmkultur
Master
Filmkultur
pioneering filmkultur
Werkstatt-
gespräche
Master
Filmkultur
Jetzt
bewerben!
Noch bis
31. Mai 2018
Master Filmkultur

Master Filmkultur

Der Masterstudiengang „Filmkultur: Archivierung, Programmierung, Präsentation“ bildet wissenschaftliches Personal für Film- und Medienarchive und Institutionen der Filmkultur aus. Er ist der erste Studiengang seiner Art an einer deutschen Universität und wird von der Goethe-Universität (Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft) gemeinsam mit dem Deutschen Filminstitut in Frankfurt am Main angeboten.

Durch ein vielfältig ausgebautes und tragfähiges Netz profitiert der Studiengang über die Abteilungen und Archive des Deutschen Filminstituts hinaus von der Dichte der einschlägigen filmkulturellen und audiovisuell affinen Institutionen im Frankfurter Raum und von zahlreichen bundesweiten und internationalen Kooperationen.

Archivierung, Programmierung, Präsentation

Die Digitalisierung hat sämtliche filmkulturellen Forschungsbereiche und Praxisfelder einem grundlegenden Wandel unterzogen. Der Bedarf der Institutionen an qualifiziertem wissenschaftlichen Personal, das auf der Grundlage profunder filmgeschichtlicher und -theoretischer Kenntnisse diesen Herausforderungen spezifisch fachkundig, kritisch und weitblickend begegnet, ist evident.

Gleichzeitig ist schon jetzt ein ‚analoger turn’, vor allem aber eine Neubesetzung des Archivbegriffs sowohl im Bereich künstlerischer Praxis als auch in Hinblick auf Erschließungs- und Darstellungspraxen zu beobachten. Die archivarische Sicherung und Erschließung des internationalen Filmerbes, der kuratorische und experimentelle Zugriff auf das Material und die Präsentation des digital oder analog bewegten Bildes für ein Publikum, dessen Konfigurationen nicht minder in Bewegung sind, sind Spannungsfeld und Herausforderung für die filmkulturelle Arbeit und die wissenschaftliche Reflexion.

Perspektiven

Das Aufzeigen und Entwickeln beruflicher Perspektiven im Gefolge jener Geisteswissenschaften, die nicht auf den schulischen Lehrbetrieb abzielen, wird oftmals als Desiderat beschrieben. Der Studienabschluss „Master Filmkultur“ qualifiziert für die Übernahme von Positionen in Kinematheken, Film- und Medienarchiven, in Print- und Fernsehredaktionen, in Museen und Sammlungen mit Schwerpunkt Film und audiovisuelle Medien, in Unternehmen der Filmwirtschaft, unabhängigen Verbänden oder Initiativen, sowie für kuratorische Tätigkeiten sowohl im Ausstellungsbereich als auch in der Kino- und Festivalarbeit. Ferner besteht die Möglichkeit, ein Promotionsstudium anzuschließen.

Aktuell
Werkstattgespräche: pioneering filmkultur

Die Werkstattgesprächsreihe pioneering filmkultur bringt exponierte Protagonist*innen der internationalen Filmkultur nach Frankfurt. Im Fokus stehen sowohl visionäre Ideen und wegweisende Initiativen früherer Jahre als auch Pionier*innen der Jetztzeit, die auf neuen Experimentierfeldern und/oder in kinematographischem Brachland filmkulturelle Arbeit neu entfachen, entwerfen und entwickeln. In intensiven, ausgedehnten Gesprächen und gelegentlich flankiert von Kurzpräsentationen denken professionals, Studierende und das Publikum gemeinsam über das für die Filmkultur Erreichte nach und entwerfen Perspektiven für das noch zu Erreichende.

Programm als PDF

Jetzt bewerben – noch bis 31. Mai 2018

Das Bewerbungsfenster für den Master Filmkultur ist vom 1. April bis 31. Mai 2018 geöffnet. Hier geht es zum Online-Bewerbungsportal.

Minding the Materiality of Film: Artikel online

Ausführlicher Artikel über den Master Filmkultur im Online-Journal SYNOPTIQUE, herausgegeben von der Concordia University in Montréal, Québec, Kanada.
Ines Bayer, Sonia Campanini, Vinzenz Hediger: Minding the Materiality of Film.

Under Construction

Die Webseite befindet sich derzeit im Aufbau. Weitere Inhalte folgen in den nächsten Wochen.

Impressum

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Deutsches Filminstitut – DIF e.V.
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main

Vertreten durch

Ellen M. Harrington
Dr. Dr. h.c. Nikolaus Hensel

Kontakt

Telefon: +49-69-961220 0
Telefax: +49-69-961220 999
E-Mail: info@deutsches-filminstitut.de

Zuständiges Vereinsregister

Amtsgericht Frankfurt am Main, Registergericht
Heiligkreuzgasse 34
60313 Frankfurt am Main
Geschäftsnummer: VR 7975
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 113891109

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV

Ellen M. Harrington
Deutsches Filminstitut – DIF e.V.
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main

Konzept

Ines Bayer, Sonia Campanini, Bettina Schulte Strathaus

Corporate Design und Webseite

Mathias Bär, Karin Rekowski

Redaktion

Ines Bayer, Sonia Campanini, Bettina Schulte Strathaus

Jugendschutzbeauftragter

Fabian Schauren (jugendschutz@kommunale-kinos.de)

Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: e-recht24.de

i DEEN